Verpatzte Generalprobe in Hinzenbach

Die letzten beiden Weltcup-Wettbewerbe in Hinzenbach brachten mir mit den Plätzen 11 und 18 nicht die erhofften Top-Ten-Plätze. Dabei begann es sehr verheißungsvoll. Der erste Sprung am Samstag war richtig gut, mit dem 6.Platz hatte ich die erhoffte gute Ausgangsposition für den 2. Durchgang. Den 2.Sprung habe ich dann leider etwas zu spät am Absprung eingeleitet und bin dadurch auf Platz 11 zurück gefallen. Am Sonntag ging dann gar nichts. Ich fühlte mich körperlich nicht gut an diesem Tag. Ich bewerte deshalb diese Sprünge auch nicht so hoch, sowas passiert in jeder Saison irgendwann. Am Montag haben wir dann in Oberstdorf noch eine intensive Trainingseinheit absolviert, um unter anderem auch die Olympiaausrüstung zu testen. Da ging schon wieder alles viel besser als am Vortag und so bin ich ganz optimistisch für Olympia. Morgen fliegen wir dann von Frankfurt nach Sotschi. Vielen Dank an alle die mich unterstützen und mir die Daumen drücken!!!

Bis bald,

Eure Ulle 🙂



Diese Seite teilen:

1 Kommentar zu „Verpatzte Generalprobe in Hinzenbach“

  • Ronny Maylahn:

    Hey Ulrike,
    die Schulzeit ist lange vorbei und man hört kaum noch was von Leuten, umso schöner ist es immer mal wieder etwas von deinen Erfolgen in der Zeitung oder online zu lesen! Ich finds super was du geschafft hast und wie weit du gekommen bist. Alles Gute und viel Glück (wenn nicht bei diesen, dann bei allen kommenden olympischen Spielen;) )

    LG Ronny

Kommentieren