Autorenarchiv

„Ulle schaut auf die Tournee – Forum Nordicum“

Rechte: Foto Winkler Bad EndorfZugegeben – es ist eine Ewigkeit her, dass ich das letzte Mal auf meiner Homepage aktiv war.

Aber ich glaube eben immer noch daran, dass man sich öffentlich nur äußern sollte, wenn man wirklich wichtige Dinge mitzuteilen hat.

Deshalb vorab: Es geht mir gut und noch mal ja – es gibt ein Leben nach dem Skispringen – ein sehr schönes Leben sogar.

Doch das ist nicht der Grund für meinen heutigen Eintrag. Denn obwohl die Karriere als Sportlerin ja doch schon ein paar Wochen zurückliegt, bin ich natürlich nach wie vor an meiner Sportart interessiert und verfolge besonders die Höhepunkte. Und weil wir gerade eine ganz außergewöhnliche Vierschanzentournee erleben, haben mich meine Freunde vom Forum Nordicum – das ist ein Zusammenschluss von Fachjournalisten aus dem Bereich des Nordischen Skisports – ermuntert, meine Gedanken zu den einzelnen Springen zu veröffentlichen. Das habe ich nach Oberstdorf mal probiert und will es auch nach dem Neujahrsspringen, dem Wettbewerb in Innsbruck und nach Tourneeabschluss in Bischofshofen wieder versuchen.

Wenn Ihr also Interesse habt, klickt einfach mal drauf auf :

Ulle schaut auf die Tournee – Forum Nordicum (forum-nordicum.info), das Ganze gibt es auch auf Facebook.

So – und bevor ich es vergesse: Ich wünsche Euch natürlich ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!

Viele liebe Grüße,

Eure Ulrike

Sprung ins „neue Leben“ gelungen

Im Deutschen Sport und Olympia Museum (Köln)Gut ein Jahr ist es mittlerweile schon wieder her, dass ich meinen Abschied vom Leistungssport bekannt gegeben habe. 24 Jahre drehte sich mehr oder weniger bei mir alles um den Sport. Ein bisschen Bauchweh hatte ich schon, wie ich wohl die neuen Aufgaben meistern werde.

Bei diesem Übergang wurde ich durch meinen Arbeitgeber, der Bundespolizei, sehr gut unterstützt. Ich hatte die Möglichkeit, durch mehrere Praktika in viele Bereiche Einblick zu gewinnen. Mit Beginn dieses Jahres habe ich an der Akademie der Bundespolizei in Lübeck eine Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert und letzten Monat erfolgreich abgeschlossen.  Seit Anfang Juni bin ich nun unweit meines Wohnortes am Standort in Bad Düben im Polizeiärztlichen Dienst im Einsatz. Sehr nette Arbeitskollegen und ein angenehmes, kollegiales Arbeitsklima haben mir den Einstieg recht leicht gemacht.

 

Eine nette Episode am Rande erlebte ich während eines Ausbildungsabschnittes in St. Augustin. Bei einem Besuch im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln war ich überrascht und stolz, dass meine originale Ausrüstung von meiner „Silber-WM“ in Liberec immer noch in der Ausstellung zu sehen ist.

Ich wünsche Euch einen schönen Sommer,

Eure Ulrike

 

 

 

Tolle Tage in Seefeld!

WM Sieg TeamBesser hätten meine Tage als Co-Kommentatorin für Eurosport bei der Nordischen Ski-WM nicht laufen können. Alle drei Wettbewerbe, die ich an der Seite von Matthias Bielek und bei Mixed-Team auch noch mit Sven Hannawald am Mikrofon begleiten durfte, waren die absolute Werbung für das Skispringen.

 

WM Mixed-Wettbewerb 2019Bei Traumwetter und fairen Bedingungen wurde hervorragender Sport geboten. Historischer Sieg im Teamwettbewerb, eine „golden glänzende“ Silbermedaille von Katharina Althaus und der Sieg im hochspannenden Mixed-Team – da machte das Kommentieren doppelt Spaß. Auch die Interviews unserer Goldmädels bei der feucht-fröhlichen Siegesparty im DSV WM Club haben wahnsinnig Spaß gemacht. Die Tage in Seefeld waren für mich das Highlight des bisherigen Jahres.

Unmittelbar vor der WM habe ich den ersten Teil meiner Ausbildung bei der Bundespolizei zum Rettungssanitäter erfolgreich abgeschlossen. Zurzeit absolviere ich verschiedene Praktika. Die Hauptprüfung ist für Mai terminiert.

Eure Ulrike