Notodden statt Nizhny Tagil

Bei den internen Ausscheidungswettbewerben Anfang November in Oberstdorf habe ich den Sprung ins Weltcup-Team für die Springen im Dezember verpasst. Natürlich war die Enttäuschung unmittelbar nach der Entscheidung sehr groß. Ich möchte mich in den nächsten Wochen mit guten Leistungen wieder für das Team empfehlen. Am Wochenende will ich beim CoC in Norwegen auf mich aufmerksam machen und danach bei den Lehrgängen zum Jahresende mich wieder ins Team springen. Dank der Unterstützung durch die Bundespolizei konnte ich in den letzten Tagen mehrere Sprungeinheiten in Ramsau und Oberwiesenthal absolvieren. Dabei gelangen mir einige richtig gute Sprünge, deshalb fahre ich auch recht optimistisch nach Notodden.

Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Bis bald,

Eure Ulrike



Diese Seite teilen:

Kommentieren