Mein kleiner sportlicher Jahresrückblick 2014

Mit dem Jahr 2014 werde ich für mich immer in erster Linie die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sotchi verbinden. Eine Olympiateilnahme war mein großes sportliches Ziel, dies konnte ich mir letztendlich auch unter sehr widrigen Begleitumständen verwirklichen. Die gesamte unmittelbare Vorbereitung auf dieses Großereignis war von großen gesundheitlichen Problemen geprägt. Die Folgen der Blindarm-OP im September 2013 in Russland unter den bekannten dramatischen Umständen haben mich noch bis weit in den Sommer verfolgt. Erst im letzten Moment konnte ich auf den Olympiazug springen. Plötzlich war es dann aber da, das gute Gefühl, die Formkurve ging nach oben. Ein grippaler Infekt unmittelbar vor dem Wettkampf machten dann aber alle Hoffnungen auf eine vordere Platzierung von vornherein zunichte. Platz 6 beim Weltcup-Abschluss in Planica zeigte, was vielleicht alles möglich gewesen wäre…
In die Vorbereitung auf die Saison 2014/15 bin ich dann erst sehr spät eingestiegen, ich wollte ganz einfach gesundheitlich topfit in die Saison gehen.
Zum Weltcupauftakt Anfang Dezember in Lillehammer konnte ich mich in der internen Qualifikation ins deutsche Team springen. Mit Platz 14 erzielte ich einen ordentlichen Einstand und kann recht optimistisch ins neue Jahr gehen.

Danke an alle die mich bisher auf meinem Weg begleitet und unterstützt haben!

Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch in das neue Jahr und dann ein gesundes, erfolgreiches 2015!

Bis bald eure,

Ulrike



Diese Seite teilen:

Kommentieren