Grüße aus Almaty

Beim ersten Springen hier im fernen Kasachstan konnte ich den 8. Platz belegen. Wechselnde Winde machten es dem Veranstalter und der Jury nicht ganz so einfach, man war aber sehr bemüht, ein faires Springen über die Bühne zu bringen. Nach meinem 2.Sprung auf 97,5 Meter war ich mir ziemlich sicher, mich noch vom 8.Platz nach dem 1. Durchgang zu verbessern. Aber die Abzüge durch die Windregel waren zu groß. Trotz der insgesamt viertweitesten Sprünge aus beiden Durchgängen blieb es so beim achten Platz. Mir ist es heute auch nicht gelungen meine Sprünge optimal auszufliegen, somit verlor ich nicht nur an Weite, sondern bekam durch die schlechte Landung auch noch schlechte Haltungsnoten.

Gewonnen hat S. Takanashi (JAP) vor K. Pozun (SLO) und A. Pretorius (CAN).

Leider erweist sich auch meine Erkältung ,die ich seit einigen Tagen habe, hartnäckiger als erwartet. Morgen Vormittag will ich dann trotzdem nochmal angreifen und einen ordentlichen Abschluss der Sommersaison erzielen.

Der Veranstalter hier gibt sich sehr viel Mühe und auch die Anlage ist hochmodern. Daher ist es wirklich Schade, dass nur 18 Skispringerinnen (aus 8 Nationen) am Start sind.

Bis morgen und viele Grüße,

Ulle 🙂



Diese Seite teilen:

1 Kommentar zu „Grüße aus Almaty“

  • Axel Gräßler:

    he freut mich das du einen guten wettkampf hattest…wünsche dir gute besserung, das es morgen noch etwas weiter geht!

    na dann viele güße aus der heimat, von der familie
    (voralldingen von bjarne!)

Kommentieren