Nach 18 Monaten erstmals wieder auf meinem Sprungski gestanden!

Abfahrten in Oberstdorf Juni 2017Der Anfang ist gemacht. Nach 1 1/2 Jahren konnte  ich letzte Woche erstmals wieder meine Sprungski anschnallen und in Oberstdorf mehrmals den Schanzenauslauf von der 90-ziger hinunterfahren. Dabei wurden die typischen Bewegungsabläufe beim Sprung simuliert. Dies ging erfreulicherweise weitestgehend beschwerdefrei.

Die Verletzung im linken Fussgelenk erwies sich doch hartnäckiger als ich noch im Frühjahr dachte. Dadurch verzögerte sich der angekündigte Einstieg in das Sprungtraining im Mai/Juni um einige Wochen. Ganz schmerzfrei bin ich zwar immer noch nicht, aber ich spüre eine stetige Verbesserung. Zum heutigen Zeitpunkt gehe ich davon aus,  bald die ersten Sprünge absolvieren zu können und noch im Sommer in den normalen Trainingsprozess einzusteigen. Ich werde aber auch weiterhin nichts überstürzen.

Viele liebe Grüße,

Eure Ulrike



Diese Seite teilen:

Kommentieren