Ehrengast beim 41. Internationalen Mattenskispringen am Kottmar

Kottmar 2016Gestern weilte ich auf Einladung des SC Kottmar als Ehrengast beim traditionellen Mattensprunglauf. Neben zahlreichen Autogramm- und Fotowünschen durfte ich auch die Siegerehrungen mit vornehmen. Ich bin ja selbst als Kind auf allen Schanzen am Kottmar gesprungen und war zum ersten Mal nach ca. 14 Jahren wieder dort. Es ist schon erstaunlich, wie der Verein diese Mammutveranstaltung über 3 Tage perfekt organisiert und damit die Zuschauer zum Skispringen lockt.

Gern habe ich immer wieder Fragen zu meinem Gesundheitszustand und den Umständen des Sturzes vor nun knapp einem halben Jahr beantwortet. Gesundheitlich geht es weiter langsam aufwärts. Seit 8 Wochen befinde ich mich nun in der Reha an der Medica in Leipzig. Mittlerweile kann ich wieder kleinere Strecken problemlos gehen und vor einigen Tagen bin ich das erste Mal wieder eine kürzere Strecke Rad gefahren.

Ende April war ich auf Einladung des VSC wieder einmal in Klingenthal. Ich habe diesen Termin sehr gern wahrgenommen, auch weil er eine sehr schöne Abwechslung im Reha-Alltag war!

Bis bald und viele liebe Grüße,

Eure Ulrike



Diese Seite teilen:


Premiere als Co-Kommentatorin bei Eurosport

Eurosport 2016Über das Angebot vom Sportsender Eurosport, gemeinsam mit Roman Knoblauch und Hans-Peter Pohl das Weltcup-Wochenende der Damen in Ljubno zu kommentieren, habe ich mich sehr gefreut! Ich erhielt danach viel positives Feedback von verschiedensten Seiten, es hat auch richtig Spaß gemacht. Bei passender Gelegenheit würde ich das auch gern wieder einmal machen.

Gesundheitlich geht es auch aufwärts. Mit Gehhilfen kann ich mittlerweile auch schon wieder etwas längere Strecken gehen und auch die Schmerzbelastung lässt langsam, aber beständig nach. Die nächsten 2 Wochen werde ich an der Bundespolizeisportschule in Bad Endorf verbringen. Dort kann ich die optimalen Bedingungen vor allem im physiotherapeutischen Bereich nutzen. Mitte März werden die behandelnden Ärzte dann entscheiden, wann und in welcher Form die Reha-Maßnahmen organisiert werden.

Ganz viele liebe Grüße,

Eure Ulrike



Diese Seite teilen:


Erste Schritte auf einem langen Weg

Am Mittw2016-01-07 17.07.46och bin ich in der Berliner Charité am Knie operiert worden. Die OP verlief ohne Komplikationen und so konnte ich am Wochenende das Krankenhaus verlassen. In den nächsten Wochen stehen jetzt Physiotherapie und orthopädische Behandlungen auf dem2016-01-31 12.08.23 Programm. Voraussichtlich nach Ostern beginnt dann die Rehabilitation. Aber genaueres kann man natürlich noch nicht sagen, alles hängt vom Heilungsverlauf ab. Auf die Schanze werde ich 2016 aber nicht mehr zurückkehren, ca. 1 Jahr “Pause” lautet die aktuelle Prognose. Ich bin erst einmal froh, dass die notwendigen operativen Eingriffe abgeschlossen sind und ich mit Gehhilfen nach rund sieben Wochen endlich wieder ein paar Schritte selbständig laufen kann…

Bedanken möchte ich mich nochmals bei allen, die mich bisher auf diesen schweren und langen Weg unterstützen!!!

Bis bald und viele liebe Grüße,

Eure Ulrike



Diese Seite teilen: